Wirtschaftsfaktoren

Wirtschaftsfaktoren

Große Unternehmen der Industrie haben ihren Haupt- bzw. Deutschlandsitz in Hanau oder wurden hier gegründet. Ebenfalls gibt es historische Wirtschaftsfaktoren in der Stadt und natürlich die Stationierung amerikanischer Soldaten – ebenfalls ein Wirtschaftsfaktor für Stadt und Region.

Die Kasernen und sonstige Einrichtungen der US-Army sind mittlerweile aufgegeben worden und befindet sich in der Transformation. Zu sehen sind noch die Gebäude der Pioneer Housing Area, wo die Soldaten wohnten und lebten. Von den militärischen Anlagen der Pioneer Barracks ist kaum was übrig gewesen, so weit ich das überblicken konnte.

Der Fliegerhorst Langendiebach – auch US Army Airfield genannt – liegt nordöstlich von Hanau und wurde von der US Army nach dem Krieg von der Luftwaffe übernommen. Er hatte aufgrund des Fulda-Gap eine strategische Bedeutung. Seit Abzug der US-Truppen liegt der Fliegerhorst brach.

Im Stadtteil Lamboy in der Lamboystr. befanden sich lange Zeit ebenfalls Kasernen der US-Army. Die Hutier-Kaserne wurde bereits seit 1911 von verschiedenen Armeen genutzt und befindet sich noch in der Konversion. Teilweise werden die Gebäude als Wohngebäude genutzt. In Lamboy befindet sich aber auch die Partymeile der Stadt mit vielen Restaurants und Imbissen. Hier befindet sich auch der einzige Veteranen-Club für ehemalige US-Soldaten in Europa – der Club 905.

Eine interessante Begegnung hatte ich hier mit einem Hanauer Bewohner südländischer Abstammung, der mich fragte, warum ich hier in der Gegend fotografiere. Aufgrund der jüngtsten Ereignisse, war er etwas besorgt. Ich erklärte ihm aber meine Absichten und gab ihm eine Visitenkarte meines Blogs, wo er vieles nachlesen könne.

Große Unternehmen haben ihren Haupt- bzw. Deutschlandsitz in Deutschland. Der belgische Konzern Umicore – ein Spezialist für Materialverarbeitung und Recycling – hat seine Deutschlandzentrale mit über 1000 Beschäftigten in Hanau.

Dunlop ist eine der bekanntesten Reifenmarken überhaupt und hat seinen Sitz in Hanau bereits seit über 130 Jahren. Ursprünglich wurde das Unternehmen in Irland gegründet und gehört heute zu Goodyear.

Der Technologiekonzern Heraeus gehört zu den größten Familienunternehmen Deutschlands und wurde vor über 150 Jahren in Hanau gegründet.

Aus Heraeus heraus entwickelte sich das Unternehmen Vacuumschmelze GmbH. Es ist ein Spezialist für Spezialmagnete.

In der frühen Neuzeit war Hanau führend bei der Herstellung von Fayencen. Diese sind eine Art Keramik und ersetzten größtenteils die Porzellanimporte aus China, welche aus bestimmten Gründen im 17. Jhd. nicht mehr regelmäßig stattfanden. Der Niedergang begann mit der Herstellung von Meißner Porzellan und weiterer Wettbewerber bei der Fayencenherstellung. Am Neustädter Markt befand sich das Produktionsgebäude der Hanauer Fayencenmanufaktur. Das Gebäude wird mittlerweile anders genutzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s