Schlagwort-Archive: Deutsches Tuberkulosearchiv

Wirtschaft und Bildung

Die vergleichsweise kleine Stadt Heidelberg hat durchaus nahmhafte Unternehmen hervorgebracht und ist zusätzlich bekannt für seine Universität.

Die Ruprecht-Karls-Universität gehört zu den ältesten Universitäten Europas und ist die älteste Universität Deutschlands. Sie wurde 1386 gegründet, brachte etliche Nobelpreisträger hervor und ist eine von 11 Exzellenzuniversitäten in Deutschland. Viele Gebäude stehen in der Altstadt, im Neuenheimer Feld und im Stadtteil Bergheim. Das Verwaltungsgebäude steht in der südlichen Altstadt.

Nur wenige Meter weiter befindet sich die Universitätsbibliothek, welche ein Wahrzeichen der Universität ist und bis zum 30-jährigen Krieg die wertvolle Bibliotheca Palatina beherbergte. Diese beinhaltete wertvolle mittelalterliche Schriftstücke, die sich seitdem in einer vatikanischen Bibliothek in Rom befinden.

Von hier aus ist es nicht weit bis zum Universitätsplatz, wo das barocke Gebäude der Alten Universität mit seiner Aula steht und der moderne Bau aus den 1930er Jahren der Neuen Universität mit vielen Vorlesungssälen (leider ohne Photo).

Der historische Friedrichsbau wurde früher für die Naturwissenschaften genutzt und heute für das Psychologische Institut. Direkt davor steht die Bunsen-Statue. Robert Wilhelm Bunsen war ein bedeutender Chemiker und lebte in etwa 44 Jahre in Heidelberg.

Direkt hinter dem Friedrichsbau befindet sich die Alte Anatomie, welche für diese Zwecke von der Universität genutzt wurde. Heute nutzt das Psychologische Institut dieses Gebäude ebenfalls.

Im Stadtteil Neuenheimer Feld befindet sich das Universitätsklinikum mit einigen bemerkenswerten Instituten. Im Museum des Instituts für Geowissenschaften kann man Gesteine aus allen Epochen der Erdgeschichte besichtigen und viel über ihre Geschichte erfahren. Auch die Geschichte des Menschen und seiner Vorfahren ist dort zu bestaunen. Das Photo ist zugegebenermaßen nicht ganz repräsentativ; ich hatte Parkplatzprobleme…

Eine besondere Einrichtung ist das Zentrum für Molekulare Biologie, welches Grundlagenforschung betreibt und seit 1983 wichtige Errungenschaft in der Molekularbiologie erringen konnte.

Es arbeitet übrigens eng mit dem Deutschen KrebsforschungszentrumDKFZ – zusammen. Das DKFZ erforscht, wie Krebs entsteht und was Einflussfaktoren sind. Auf Basis der Ergebnisse werden mögliche Therapien entwickelt sowie neue Ansätze zur Vorbeugung und Diagnose.

Ich verweile kurz beim Thema Gesundheit und stelle nun die Thoraxklinik Heidelberg vor. Im europäischen Raum gehört sie zu den bedeutendsten Lungenfachkliniken überhaupt mit einer über 100-jährigen Geschichte. Außerdem befindet sich dort das Deutsche Tuberkulosearchiv, welches sich als Museum diesem Thema widmet. Auf dem Gelände befindet sich ebenfalls das Rohrbacher Schlösschen. Es hat im Laufe der Zeit verschiedenen Adligen gehört und wurde nach dem 1. Weltkrieg für den Krankenhausbetrieb genutzt. Mittlerweile dient es der Klinik als Veranstaltungsort.

Mit der Akademie der Wissenschaften besitzt Heidelberg eine außeruniversitäre Wissenseinrichtung, welche sich der Förderung der Grundlagenforschung bei den Geisteswissenschaften verschrieben hat. Wer Mitglied sein will, muss in seinem Fachbereich außerordentliche Leistungen erbracht haben. Die Akademie der Wissenschaften befindet sich in der Altstadt im Großherzoglichen Palais.

Mit dem EMBL – Europäisches Laboratorium für Molekularbiologie – besitzt Heidelberg eines der bekanntesten Forschungslaboratorien dieser Art weltweit. Im Bereich Molekularbiologie wurden durch diese Einrichtung bedeutende Entdeckungen gemacht und sogar Nobelpreise durch vereinzelte Wissenschaftler errungen.

Ein bedeutendes Unternehmen ist die HeidelbergCement AG. Sie gehört weltweit zu den größten Baustoffherstellern und ist in einigen Segmenten sogar Weltmarktführer. Die Geschichte des Unternehmens begann bereits um 1874 und seitdem entwickelte sich das Unternehmen bis heute zu einem der größten Unternehmen der Erde. Die Hauptverwaltung befindet sich am nördlichen Neckarufer.

Ein weltweit führender Hersteller von Bogenoffset-Druckmaschinen und Hersteller anderer Druckmaschinen ist die Heidelberg Druckmaschinen AG, welches auch Heideldruck genannt wird. 1850 wurde das Traditionsunternehmen gegründet und hat einen Verwaltungssitz in der Nähe des Hauptbahnhofs von Heidelberg. Vor der Print Media Academy des Unternehmenssteht steht das S-Printing-Horse. Es symbolisiert verschiedene Fertigungsschritte einer Druckerei und gehört zu den größten Pferdeskulpturen weltweit.

Die C. Josef Lamy GmbH – kurz LAMY – hat ihren Sitz in Heidelberg und wurde hier 1930 gegründet. Der Füllfederhalter Safari ist der meistverkaufte Füllfederhalter weltweit. Der Sitz des Unternehmens ist am Rande der Stadt in einem Gewerbegebiet, aber in der Hauptstraße in der Altstadt befindet sich ein Geschäft, wo ich mir einen schönen Kugelschreiber gekauft habe.

Ein Spezialist des Maschinenbaus und Weltmarktführer bei elektronischen Magnetdosierpumpen ist die ProMinent GmbH. Diese Produkte helfen beispielsweise bei der Dosierung kleinster Flüssigkeitsmengen. Außerdem ist das Unternehmen ein Spezialist bei der Wasseraufbereitung und wurde bei Olympischen Spielen mehrmals engagiert, um das Wasser von Schwimmbecken aufzubereiten.