Schlagwort-Archive: Rostock Werften

Rostock – Hanseromantik mit angeschlossenem entspannendem Badeort und einer großen Liebe zum Fußballverein

Der Sommerurlaub neigte sich dem Ende entgegen. Meine Freundin und ich besuchten Rostock als letzte Station und suchten uns eine schöne Unterkunft in Warnemünde – einen Stadtteil von Rostock – anstatt in Rostock selbst. Ganze vier Tage haben wir dort verbracht und es war eine gute Entscheidung den Strand und die Promenade Warnemündes fussläufig erreichen zu können, anstatt mit Öffis oder dem Auto viele Kilometer fahren zu müssen.

Günstig am Fluß Warnow gelegen war Rostock schon immer ein Zentrum des Handels und maritimen Flairs. Im frühen Mittelalter von slawischen Stämmen gegründet entwickelte sich Rostock im Hochmittelalter zu einer der größten Städte Norddeutschlands und einer wichtigen Handelsstadt der Hanse. Außerdem wurde in Rostock die älteste Universität des Ostseeraums gegründet.

In diesem Artikel präsentiere ich viele Hauptsehenswürdigkeiten und weitere etwas unbekanntere Sehenswürdigkeiten. Wie üblich kommen die Bereiche Kultur, Wirtschaft uns Sonstiges ebenfalls auf ihre Kosten.

Extrem auffällig fanden wir den großen Rückhalt den die Einwohner der Stadt ihrem Fussballverein Hansa Rostock geben. Nahezu an jedem Pfeiler und an jeder Straßenlaterne klebte ein Aufkleber mit den Hansa-Emblem und an jeder Brücke oder jeder freien Wand sahen wir blau-weiße Farbe. Auch grölende Fans saßen vor einem Supermarkt und besangen ihre Mannschaft, welche sich zu diesem Zeitpunkt am Anfang ihrer Saison befand. Sogar meine Interviewpartner – im Teilartikel Kulinarisches zu lesen – bezogen sich oft bei meinen fünf ausgeklügelten Fragen auf ihre Mannschaft, ihren Verein!

Einen großen Teil unseres Aufenthalts verbrachten wir in Warnemünde. Ein Stadtteil von Rostock, welcher mir ein wenig wie ein selbständiger Ort vorkam. Daher möchte ich diesen Artikel mit dem schönen Warnemünde beginnen.

Ich kann jetzt schon sagen, dass es sehr sehr gefallen hat!